Heilpraktikerin für Psychotherapie
Praxis für Paar- & Sexualtherapie

Der Mond wird – seit der Mensch Bewusstsein zu entwickeln begann – mit den geheimnisvollen Empfindungen von Liebe, Hass, Trauer, Sehnsucht, Hoffnung, Freude, Sympathie oder Abneigung verknüpft.
Im Zusammenspiel mit der sich rasch ändernden Gestalt des Mondes, ergibt sich fast zwangsläufig die Bedeutung des Veränderlichen, Unsteten oder Fließenden und von da ist es nicht weit zu Synonymen wie Empfänglichkeit, Rezeptivität, Sensibilität, Schwingung, Empfindung, Gefühl. Es ist das Licht der Nacht.

Das Mondhafte im Menschen umfasst demnach im modernen Sinn alle Prozesse seiner seelischen, psychischen oder emotionalen Interaktion mit der Umwelt, die wir – trotz großer naturwissenschaftlicher Fortschritte – nicht exakt fassen oder messen können. Sensitivität, Wahrnehmungsfähigkeit, Schwingungen, die Welt der Gefühle, das Unbewusste, usw. sind veränderliche Dimensionen menschlicher Existenz und lassen sich symbolisch in der Veränderlichkeit der Mondzyklen wiederkennen.

Hinweis zur Gruppe:
Diese monatliche Arbeitsgruppe dient Astrologinnen als Erfahrungsaustausch und Supervision. Gemeinsam werden Horoskope aus der Beratungspraxis besprochen.
Teilnehmer/innen aus allen astrologischen Fachrichtungen sind herzlich eingeladen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. <a href="https://astrologie-lippstadt.de/impressum/"><span style="color: #fff;">Impressum</span></a> Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen